header-firma

Knecht Baustoffe GmbH

CH-5326 Schwaderloch

Firma

Geschichte

 

Die Geschichte der heutigen Knecht Baustoffe GmbH dürfte in den Jahren 1928/1929 - ein genaues Datum ist nicht mehr in Erfahrung zu bringen - ihren Anfang genommen haben. Hermann Knecht, der bereits in den Jahren 1925 bis 1927 mit seinem Lastwagen Kiestransporte ausgeführt hatte, eröffnete am heutigen Firmenstandort eine Kiesgrube.

 

Ums Jahr 1931 erstellte Hermann Knecht Silo- und Waschanlage, damit er die Baustoffe Kies und Sand entsprechend den Bedürfnissen der Baufirmen aufbereiten konnte. Das Material wurde indessen noch vollständig im Handabbau gewonnen. Der nächste Schritt bestand dann, das Ausgangsmaterial im eignen Betrieb zu veredeln. Mit der Herstellung von Zementröhren wurde eine höhere Wertschöpfung erreicht. Die Rohrfabrikation wurde 1936 mit einer einfachen Stampfmaschine aufgenommen. Fünf Jahre später, 1941, wurde dann eine erste einfache Rohrmaschine in Betrieb genommen.

 

1943 wandelten die Söhne des Gründers die Firma in die Gebr. Knecht GmbH um, nachdem bereits 1940 der Landerwerb für das Kieswerk in Etzgen getätigt worden war. Dieses wurde 1943 gebaut. 1947 wurde der erste Bagger für den Kiesverlad angeschafft, was gleichzeitig eine Erleichterung und eine Kapazitätssteigerung bedeutete. 1962 wurde eine Halle für das Röhrenwerk erstellt und eine grosse Rohrmaschine angeschafft, die bis 1985 ihren Dienst verreichtete.

 

1973 ging das Unternehmen an Peter Knecht über. Während den kommenden Jahren wurde der Betrieb laufend modernisiert und den Anforderungen der Kundschaft angepasst. 1988 wurde das Unternehmen in "Knecht Baustoffe GmbH" umbenannt, weil mehr und mehr Handelswaren die Eigenprodukte ergänzten. Die Sortimentsausweitung war nötig geworden, weil es die Kundschaft schätzt, das im Tiefbau benötigte Material bei einem einzigen Lieferanten beziehen zu könnnen.

 

Die Knecht Baustoffe GmbH stellt Zementrohre, Schachtrohre zwischen 30 und 100 cm Durchmesser und bis einen Meter Baulänge, sowie Kronen her. Als Handelsartikel werden Kunststoffrohre, Kabelrohre und diverse Baumaterialien geführt. Ein Park von Kipp- und Silofahrzeugen wird fü rdie Ausführung von Transporten eingesetzt.

 

pdfPresseartikel Tag der offenen Türe vom 30.06.1993392.85 KB

 

 

Chronologie

 

~1928/1929 Eröffnung einer Kiesgrube durch Hermann Knecht
1931 Erstellung  Silo- und Waschanlage
1940 Landerwerb für Kieswerk
1943 Bau des Kieswerkes in Etzgen   
1943 Umwandlung in die Firma Gebr. Knecht GmbH
1962 Erstellung Halle Röhrenwerk und
1973 Übergang der Unternehmung an Peter Knecht 
1991 Abbruch der alten Kieswerkanlage und Beginn Neubau
1992 Bezug des Hallen-Neubaus
2013 Übergang Geschäftsführung an die nächste Generation Peter Knecht-Rüegsegger



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Impressum / Datenschutz Ja, einverstanden Ablehnen